Anschluss per Querkabel #3

Der letzte Kabelverzweiger (nämlich der, an dem ich hänge) wurde nun ans neue Netz angebunden. Leider wurde er nicht durch ein Multifunktionsgehäuse ersetzt bzw. überbaut, sondern wie einige andere KVz zuvor per Querkabel an ein anderes MFG angebunden. Damit hat meine Leitung eine Gesamtlänge von ca. 300 Meter statt 120 Meter. Für Vectoring Fullsync dürfte das aber noch reichen, nachdem was ich im Onlinekosten Forum gelesen habe.

Ich bin ziemlich enttäuscht darüber, dass ein relativ abgelegener KVz durch ein MFG ersetzt wird, und der KVz der inmitten von Wohnhäusern steht, bloß per Querkabel an das abgelegene MFG angeschlossen wird. Dadurch erhöht sich die Leitungslänge aller Wohnhäuser. Dämlich ist das vorallem, wenn man bedenkt das die Glasfasertrasse für alle MFGs in Lippinghausen genau an dem nicht ausgebauten KVz vorbeiführt. Das Querkabel wurde parallel direkt neben den Glasfaserkabeln in der Straße verlegt (Bilder und Infos zu den verlegten Glasfasern folgen noch). In meinen Augen Schwachsinn.

Roter Punkt: alter Kabelverzweiger
Blauer Ring: ausgebauter Kabelverzweiger / neues Multifunktionsgehäuse
Grüner Ring: Kabelverzweiger an dem ich angeschlossen bin.
Gelbe Linie: Querkabel

Bilder von dem KVz gibts hier

Karte_8


Kommentare

Anschluss per Querkabel #3 — 1 Kommentar

  1. Pingback: Was sind eigentlich Kupferquerkabel? – Glasfaser jetzt in Bad Driburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.