Anschluss per Querkabel #1

Drei Kabelverzweiger können in Lippinghausen nicht überbaut werden. Von einem habe ich im letzten Beitrag berichtet, dort wurde das Multifunktionsgehäuse ein paar Meter weiter aufgestellt und direkt mit dem KVz verbunden. Das ist aber bei den anderen beiden nicht möglich, weil kein Platz ist oder die Umgebung ungeeignet ist um ein MFG auf zu stellen. Die Lösung ist, das die beiden KVz per Querkabel an ein anderes MFG angeschlossen werden. Auf diesen Bildern ist sehr gut zu erkennen wie die Anwohner die KVz mit ihren Gartenzäunen „eingerahmt“ haben, und so den Ausbau/Überbau verhindern:

Bertold-Brecht-Straße:
IMG_20140728_173820
Obere Ringstraße:
IMG_20140728_174440

Daher wurden die zwei Kabelverzweiger wie folgt per Querkabel angebunden:

Roter Punkt: alter Kabelverzweiger
Blauer Ring: ausgebauter Kabelverzweiger / neues Multifunktionsgehäuse
Grüner Ring: Kabelverzweiger an dem ich angeschlossen bin.
Gelbe Linie: Querkabel

Karte_6

Hier ein Bild vom inneren des MFG an der Mittelpunktstraße.
Das dicke schwarze Kabel ist das Querkabel was vom KVz an der Oberen Ringstraße kommt:

100_3735

Kunden, die an diese nicht überbauten Kabelverzweiger angeschlossen sind, können damit auch VDSL2 erhalten, wenngleich sich durch die Querkabelverbindung auch die Entfernung und damit die gesamte Kabellänge zum DSLAM erhöht, was sich negativ auf die zu erzielende Maximalgeschwindigkeit auswirken kann.


Kommentare

Anschluss per Querkabel #1 — 1 Kommentar

  1. Beim 100x2x0,5 bedeuten die 0,5 nicht „Querschnitt in mm²“ wie Du annimmst, sondern das ist der Aderndurchmesser. Der Querschnitt beträgt hierbei nur 0,1963 mm².

    Die „Querkabel“ heißen eigentlich auch nicht mehr so, das sind SOL-Kabel (strategic outdoor location).

    Und der Blähton schützt wohl primär vor Nagetieren und Ameisen. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.